Sie sind hier: Referenten
Zurück zu: Startseite
Weiter zu: Friedrich-Wilhelm Heumann Dirk Lenders Detlev Nitsche Peter Plottner Dr. Thorsten von Roetteken Hans-Hermann Schild
Allgemein: Haftungsausschluss Impressum

Unsere Referentinnen und Referenten

Referentinnen und Referenten (in alphabetischer Reihenfolge)

Friedrich-Wilhelm Heumann studierte in Saarbrücken und Heidelberg Rechts- und Wirtschaftswissenschaften. 1980 legte er in Heidelberg das erste juristische Staatsexamen ab. Nach dem Ende der Referendarzeit, die ihn zeitweise auch zum Verwaltungsgerichtshof des Landes Baden-Württemberg führte, folgte 1982 die zweite juristische Staatsprüfung. Danach ließ er sich als Rechtsanwalt nieder und arbeitet seitdem in den Bereichen Arbeits- und Sozialrecht. 1990 erfolgte die Zulassung zum Fachanwalt für Arbeitsrecht und 1992 die Qualifikation zum Notar. Parallel zur Anwaltstätigkeit arbeitet Herr Heumann seit Jahren als freiberuflicher Dozent für verschiedene Weiterbildungsträger mit dem Schwerpunkt Arbeitsrecht des öffentlichen Dienstes. Die Neuerungen des Tarifrechts im öffentlichen Dienst, insbesondere in der Leistungsvergütung, hat er ebenfalls in Seminaren und Abhandlungen dargestellt.

Dirk Lenders studierte in Passau und in Bonn Rechtswissenschaften und ist selbstständiger Rechtsanwalt in St. Augustin. Er hat sich auf den Bereich des öffentlichen Dienstrechts, also des Beamten- und Tarifrechts sowie des Mitbestimmungsrechts spezialisiert. Seit über 20 Jahren ist er forensisch tätig. Weiterhin ist er Autor mehrerer Werke zum öffentlichen Dienstrecht, so zum Dienstrecht des Bundes, zum Beamtenstatusgesetz, zum Postpersonalrechtsgesetz und zum Landespersonalvertretungsgesetz Hessen sowie Nordrhein-Westfalen. Zum Kirchlichen Mitarbeitervertretungsgesetz sowie zum Recht der Personalräte in den Jobcentern nach dem SGB II verfasste Herr Lenders ebenfalls mehrere Werke. Weiterhin ist er seit Jahren bundesweit Referent zu den oben genannten Themenbereichen.

Detlev Nitsche ist zugelassener Rechtsanwalt in Berlin mit Tätigkeitsschwerpunkten im Arbeits- und Sozialrecht. Personalvertretungsrecht und Arbeitsschutz gehören zu den besonderen Arbeitsgebieten von Herrn Nitsche. Neben seiner Anwaltstätigkeit, ist Herr Nitsche Autor von zahlreichen Artikeln zum Personalvertretungsrecht, vor allem im Bereich der Jobcenter.

Peter Plottnerist Diplom-Betriebswirt und Diplom-Oeconom. Er studierte Betriebs- und Rechtswissenschaften in Göttingen und Hamburg. Mit Lehrauftrag und als Rechtsbeistand konnte er sich mit vielschichtigen Fragen des Arbeits- und Beamtenrechts auseinandersetzen. Im Jahre 1994 wurde ihm eine Professur an der George-Washington-University übertragen und im Jahre 1998 der Grad eines Doctor of Philosophy (Ph.D). Herr Plottner unterrichtet in verschiedenen Akademien und Studieninstituten des öffentlichen Dienstes.

Dr. Thorsten von Roetteken studierte in Frankfurt am Main. Seit dem 01.08.1978 ist er als Richter tätig, zunächst beim Landgericht Frankfurt am Main, danach beim Verwaltungsgericht Frankfurt am Main. Seit November 1992 ist er Vorsitzender Richter am VG in Frankfurt am Main und dort u. a. zuständig für das Dienstrecht, Personalvertretungs- und Gleichstellungsrecht. Herr Dr. von Roetteken ist Autor der Kommentare zum Bundesgleichstellungsgesetz, Hessischen Gleichberechtigungsgesetz und Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz. Er hält Vorträge zu allen Themen des Dienst-, Personalvertretungs- und Gleichstellungsrechts in Behörden des Bundes, der Länder oder Kommunen, auch unter Berücksichtigung der Vorgaben des Rechts der Europäischen Union. Er ist Mitherausgeber der Zeitschrift Gleichstellung in der Praxis (GiP) und publiziert dort auch.

Hans-Hermann Schild ist Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht Wiesbaden und ist seit 1986 im Justizdienst des Landes Hessen tätig. Im Jahre 1997 war er zum Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit nach Bonn abgeordnet. Im Rahmen seiner richterlichen Tätigkeit ist er in seinem Dezernat seit Jahren auch für datenschutzrechtliche Streitigkeiten zuständig. Darüber hinaus ist er seit 1997 Vorsitzender der Fachkammern für Personalvertretungsrecht Bund und Land und Vorsitzender von verschiedener Einigungsstellen. Er war Lehrbeauftragter bei der Verwaltungsfachhochschule und schult aktuell bei verschiedenen Einrichtungen des öffentlichen Dienstes im Bereich des Datenschutzes. Mit dem Datenschutzrecht als solches befasst er sich seit nunmehr knapp 30 Jahren und hat dazu in einer Vielzahl von Fachpublikationen veröffentlicht.

Gehe zu: Maria Timmermann